Aufgabenstellung zum Software-Praktikum im Sommersemester 2011


Thema Koop-11 – Kooperation im dezentralen regionalen Unternehmensnetzwerk

Betreuer: Prof. Dr. Gräbe

Während große Unternehmen meist über ausgebaute ERP-Plattformen verfügen und darüber im B2B-Geschäft mit anderen "Großen" einen wesentlichen Teil standardisierter geschäftlicher Operationen abwickeln, stehen mittlere und vor allem kleine Firmen heute meist "draußen vor der Tür". Bei der Heterogenität vorhandener Werkzeuge und Ansätze ist ihnen auch schlecht zu raten, worauf sie setzen sollen, um interne und externe Kommunikation nachhaltig und angemessen zu verzahnen.

Im Bereich der Sozialen Netzwerke gibt es eine Reihe etablierter Kommunikationsplattformen, von denen Facebook die wohl bekannteste ist, aber inzwischen auch massive Kritik an deren Zentralität und mit dem auf dem Ruby Web-Framework Ruby on Rails aufsetzenden Diaspora-Projekt einen ambitionierten alternativen Ansatz. Das Projekt LiveSocial verfolgt ebenfalls einen dezentralen Ansatz, aber auf der Basis des Eclipse RCP Frameworks. Die Quellen dises Projekts stehen leider nicht frei zur Verfügung.

Für die Soziale Software eines regionalen Unternehmensnetzwerks ist es wichtig, nicht nur private Bereiche und kooperative Kommunikationsräume generieren zu können, sondern auch die Möglichkeit zu bieten, in dieser Kommunikation entstandene Artefakte wie abgestimmte Dokumente und Verträge rechtskonform zu verwalten oder sogar den Ablauf einzelner Geschäftsvorgänge (etwa den Lieferstatus eines Auftrags) zu verfolgen.

Aufgabe Ihres Teams ist es, auf der Basis von Ruby on Rails eine Lösung für die Verwaltung von Dokumenten mit komplexen rechtlichen Zugriffsrestriktionen zu entwerfen und umzusetzen und dabei auf ein Projekt aufzusetzen, welches Grundfunktionen wie Identitätsmanagement und Rechtesystem bereits mitbringt.

Links: