Widget-10: jQuery Plugin - Erweiterte Autovervollständigung auf der Basis von SPARQL Endpunkten

Betreuer

Hintergrund

Aktuelle Webseiten bestehen aus einem Mix aus Technologien wie HTML, CSS und vor allem JavaScript. Letzteres wird sehr häufig für die Verbesserung von Formularen verwendet. jQuery ist einen sehr weit verbreitete JavaScript API, welche browser-unabhängige Methoden zur DOM-Modellierung, zum Event-Handling etc. bereitstellt. Ein häufiger Anwendungsfall für JavaScript in Webseiten sind Input-Felder mit Autovervollständigung von Inhalten. Diese Inhalte werden meist von einem speziell zu entwickelndem Backend-Service bereitgestellt.

Zielsetzung

Es soll ein Plugin für die jQuery API entwickelt werden, welches Autovervollständigung auf der Basis von frei definierbaren SPARQL Anfragen ermöglicht. Diese werden an einen SPARQL Endpunkt gesendet und die Ergebnisse in den DOM eingebaut. Das Plugin soll nicht nur einfach Auswahllisten ermöglichen, sondern auch komplexere Auswahl-Strukturen (Baum, Liste mit zusätzlichen Daten, Liste mit Bildern). Das entwickelte Plugin soll das aktuell verwendete autocomplete-plugin in OntoWiki ersetzen.

Entwicklung

Dieses Thema wird in JavaScript entwickelt.

Die Wahl des Versionskontrollsystem (VCS) obliegt dem Team, die Betreuer empfehlen aber stark ein verteiltes VCS wie Mercurial. Unabhängig davon, werden Arbeitsverzeichnis und Webseite im zentralen SWP Subversion Repository eingecheckt.

Anforderungen an das Projekt

Zum Erheben und Strukturieren von Anforderungen wurde das Projekt auf der Open-Source-Founding Plattform COfundOS eingetragen. Die so gesammelten und diskutierten Anforderungen stehen dem Projektteam anschließend für die folgenden Phasen des Software-Engineerings zur Verfügung. Weiter Informationen zum Wiki-basiertem Requirements-Engineering finden Sie hier

.

Links